Rückgabe Informationen

Fleetrate - Ein Service von Volkswagen Nutzfahrzeuge

Während der Nutzung

Bei einer Panne

Falls Du eine Panne haben solltest, kontaktiere ganz einfach unseren 24h-Pannenservice unter der Telefonnummer +49 40 7968 6060. Je nach Schadensfall teilen Dir dann mit, ob und wie es mit Deinem Transporter weitergeht. Natürlich kümmern wir uns auch um ein Ersatzfahrzeug, sollte ein Werkstattbesuch notwendig sein.

Bei einem Unfall

Zuerst einmal bitten wir dich sicherzustellen, dass es Dir und deinen Mitfahrern gut geht.

Bei einem Unfall ohne Personenschaden melde den Unfall bitte an die 24h-Pannenservice Hotline. Außerdem solltest Du in jedem Fall die Polizei rufen, die das Unfallgeschehen für die Versicherung aufnimmt. Wir werden uns nach dem Unfall mit Dir in Verbindung setzen, Je nach Schadensfall teilen Dir dann mit, ob und wie es mit Deinem Transporter weitergeht. Natürlich kümmern wir uns auch um ein Ersatzfahrzeug, sollte ein Werkstattbesuch notwendig sein.

24h-Pannenservice

Sprechzeiten: Mo - So 24 Stunden
Telefon: +49 40 7968 6060

Kundenservice

Sprechzeiten: Mo - Fr von 8:00 - 18:00 Uhr
Telefon: +49 32 2111 216 06
E-Mail: kundenservice@fleetrate.co

Du möchtest dein Abo beenden?

Kündigung deines Fleetrate Abo

In Deinem Personal Dashboard kannst Du ganz einfach einzelne Fahrzeug Abos kündigen. Hierzu musst Du nur in Deiner Fahrzeugübersicht ein Fahrzeug wählen, das Du kündigen möchtest. Wir kündigen Dein Abo dann zum nächstmöglichen Termin.

Rückgabe deines Fahrzeuges

Nach Eingang Deiner Kündigung werden wir uns zeitnah bei Dir melden, um einen Termin für die Fahrzeugabholung zu vereinbaren. Bei der Übergabe wird gemeinsam ein Schadenprotokoll erstellt, welches du unmittelbar per E-Mail erhältst. Nach der Rückführung werden eventuell angemerkte Schäden abgerechnet. Bitte siehe dazu im nächsten Abschnitt die Rückgaberichtlinien ein.

Rückgaberichtlinien für gewerblich genutzte Nutzfahrzeuge

Damit die Fahrzeugrückgabe für Dich so einfach und unkompliziert wie möglich verläuft, haben wir von Fleetrate klare Regeln in Bezug auf den akzeptierten Rückgabezustand der Transporter definiert.

Bereifung - Bewertungskriterien

Leichte Materialabtragung an der Scheuerleiste

Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Geringe Kontaktspuren an den Reifenflanken ohne Beschädigung des Reifenmaterials
  • Der Reifentyp und das Reifenfabrikat müssen achsweise übereinstimmen und vom Fahrzeughersteller für das Fahrzeug zugelassen sein

Profil < 3 mm X

Reifenflanke beschädigt X

Nicht Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Beschädigungen der Reifen, z. B. Ausbrüche oder Einschnitte, die über den Profilgrund hinausgehen
  • Bremsplatten, Sägezähne

Vergiss nicht: In deiner Monatsrate ist die sachgerechte Abnutzung der Ganzjahresreifen bereits inkludiert. Sobald die Profiltiefe 3 mm unterschreitet, ersetzten wir die Reifen. Bitte melde Dich umgehend bei uns, sobald Du diese Unterschreitung feststellst.

Felgen - Bewertungskriterien

Leichte Kratzer ohne Materialabtragung

Leichte Kratzer an Radkappe

Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Leichte Korrosionsmerkmale oder durch Streusalz beschädigte Lackoberflächen mit einer Ausdehnung von weniger als 20 mm
  • Leichte Kratzer und/oder Schrammen < 20 mm an der Felge ohne Materialabtragung*
  • Schrammen und Kratzer an Radkappen von weniger als 100 mm Länge

Beschädigung Felgenhorn X

Beschädigung Radkappe X

Nicht Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Verformungen am Felgenhorn
  • Beschädigungen von Felgen und Radkappen, z. B. durch Bordsteinkontakte
  • Korrosionsschäden und/oder Abschürfungen mit einer Ausdehnung von mehr als 20 mm
  • Brüche von Felgen
  • Brüche und/oder Risse an Radkappen, fehlende oder nicht originale Radkappen
  • Abweichung vom Auslieferungszustand

* Glanzgedrehte oder pulverlackbeschichtete Felgen sind laut Herstellervorgaben von einer Instandsetzung ausgeschlossen und müssen im Falle einer Beschädigung ersetzt  werden.

Lackierung - Bewertungskriterien

Steinschlag ≤ 2 mm

Leichter Lackschaden an Türkante

Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Kratzer auf den Lackoberflächen, die durch Schleif­ und Polierarbeiten zu beseitigen sind (Fingernagel bleibt nicht in der Beschädigung hängen), z. B. leichte Kratzer im Bereich der Türgriffe
  • Streusalzeinwirkungen an Radausschnitten, Teerspritzer und durch den funktionsgerechten Gebrauch von Waschanlagen entstehende Lackmerkmale
  • Leichte Kratzer, die nicht bis auf die Grundierung hindurchgehen; bei Zweischichtlackierung ohne Beschädigung des Basislacks
  • Laufleistungsbedingte Steinschlagschäden bis zu einer maximalen Größe der einzelnen Einschläge von 2 mm im Durchmesser
  • Leichte Kratzer und Lackspuren an der Dachreling im Bereich der Fix­ und Haltepunkte
  • Lackabschürfungen ≤ 20 mm an Türkanten

Mehr als fünf Steinschläge pro 10 × 10  cm X

Nicht Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Vorausgegangene unfachmännische Reparaturlackierungen (z. B. auffällige Farbunterschiede)
  • Angegriffene Lackoberflächen durch Industrie­/ Chemieniederschlag oder andere Formen der Oberflächenbeschädigung, wie z. B. Vogelkotanätzungen
  • Lackschäden, bei denen durch Korrosionsschäden eine Ausbesserung nicht mehr möglich ist
  • Durch Beschriftungsfolien und Aufkleber entstandene Lackschäden oder Farbunterschiede bzw. Lackablösung durch Folienentfernung
  • Kleine Steinschläge in großer Dichte (Ausnahme Frontverkleidung), mehr als fünf Stück pro 10 × 10 cm
  • Lackbeschädigungen und Kratzer an der Dachreling von mehr als 50 mm im gesamten Bereich

Karosserie - Bewertungskriterien

Einzelne Delle

Delle < 20 mm

Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Die Folien, die Du über Fleetrate hinzugebucht hast, befinden sich noch auf Deinem Fahrzeug
  • Die Fleetrate Werbeaufkleber sind am Fahrzeug vorzufinden
  • Es dürfen im Rahmen der üblichen Nutzung entstandene leichte Dellen und Beulen, die keine Lackinstandsetzung erfordern, vorliegen, wobei Hagelschäden hiervon ausgenommen sind
  • Als noch akzeptiert gilt eine Eindringtiefe von ca. 1 mm bei einem Durchmesser von maximal 20 mm ohne Lackbeschädigungen (bis maximal zwei Dellen oder Beulen pro Bauteil)

Drei Dellen an einem  Karosserieteil X

Deformation > 20 mm X

Nicht Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Sonstige Deformationen und Beschädigungen
  • Vorausgegangene unfachmännische, nicht nach Herstellervorgaben durchgeführte Instandsetzungen unter Zuhilfenahme von Spachtel­ bzw. Schwemmmaterial oder durch den Austausch von Karosserieteilen, bei denen keine für das Modell zulässigen Ersatzteile verwendet wurden
  • Nicht oder nicht fachmännisch beseitigte Alt­ und Unfallschäden jeglicher Art
  • Mehr als zwei Dellen an einem Karosserieteil
  • Nicht rückstandsfrei entfernte Folien oder Sticker, die in der Nutzungsphase von Die selbst selbst angebracht wurden

Stoßfänger und Rammschutzleisten - Bewertungskriterien

Abschürfung ohne Materialabtrag

Kratzer an Ladekante

Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Leichter Gummiabrieb auf oder an unlackierten Zierleisten und Stoßfängern, der keine sichtbaren und bleibenden Verformungen zur Folge hat
  • Leichter Lackabrieb oder Kratzer (meist im Rundungsbereich), jedoch nicht bis auf den Grundstoffbereich eindringend und weniger als 20 mm (100 mm bei Ladekante) Länge
  • Leichter Materialantrag (z. B. Lack eines anderen Fahrzeugs), der durch Polierarbeiten beseitigt werden kann
  • Leichte Dellen, Kratzer und/oder leichter Abrieb an Ladekanten und/oder Trittbrettern, wie sie durch gewissenhafte, bestimmungsgemäße Be- und Entladetätigkeit entstehen

Beschädigungen und Brüche X

Beschädigung Ladekante X

Nicht Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Schäden, die ein Ersetzen, eine Instandsetzung oder ein Lackieren erfordern wie z.B. Risse, Schrammen, Lackabplatzungen, Druckstellen, Stauchungen und Deformationen sowie nicht sach- und fachgerechte Instandsetzungen
  • Beschädigungen an den oder am Einbaubereich der integrierten Abstandssensoren
  • Fehlende Anbauteile
  • Lackbeschädigungen, die bis auf das Grundmaterial eindringen
  • Kratzer > 20 mm (> 100 mm bei Ladekante) Länge
  • Materialabtragungen > 1 mm Tiefe

Scheiben und Beleuchtung - Bewertungskriterien

Steinschlag < 2 mm

Leichte Kratzer

Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Bis zu zehn leichte oberflächliche Kratzer auf der Frontscheibe, die die Fahrersicht nicht behindern und nicht länger als 10 mm sind sowie Steinschläge ohne Rissbildung
  • Kleine Steinschläge bis 2 mm, die sich nicht im gesamten Sichtfeld des Fahrers befinden
  • Leichte Kratzer an Seiten­ und Heckscheibe, die nicht länger als 100 mm sind
  • Sonstige Schäden, die nicht die Betriebs-  oder Verkehrssicherheit  beeinflussen

Steinschlag > 2 mm X

Kratzer > 10 mm X

Nicht Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Sonstige Schäden an der Frontscheibe und Beleuchtungsanlage (z. B. Risse, Sprünge, Erblindungen oder Steinschläge mit Rissbildung)
  • Kratzer oder Steinschläge an der gesamten Verglasung, die durch Reparaturmaßnahmen nicht zu beseitigen sind (z. B. > 100 mm vom Randbereich der Scheibe oder im Fahrerfernsichtfeld)
  • Glasbruch von Spiegeln, Trennwandscheiben

Innenraum - Bewertungskriterien

Leichter Kratzer am Armaturenbrett

Nutzungsbedingter Abrieb

Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Nutzungsbedingter bzw. verschleißbedingter Abrieb und/oder Kratzer durch gewissenhaften, bestimmungsgemäßen Gebrauch (z. B. an Bodenbelägen)
  • Farbverblassungen der Polster und Innenverkleidungen, leichte Abnutzung der Polster an den Kontaktstellen sowie leichte Verschmutzungen, die durch normale Reinigung zu entfernen sind
  • Leichte Kratzer und/oder Abschürfungen < 20 mm
  • Verschleißbedingter Abrieb an Polster und Verkleidung
  • Kleine, nicht im Sichtfeld des Fahrzeugnutzers bzw. der Fahrzeuginsassen liegende Bohrlöcher (z. B. an der Armaturenbrettunterseite)
  • Geringfügige Beschädigungen der Kunststoffverkleidung, die keine Reparatur erfordern

Starke Verschmutzung der Polsterung X

Brandloch im Sitzbezug X

Nicht Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Verschmutzungen der Polster und Innenverkleidun­gen, die eine professionelle Aufarbeitung erfordern
  • Keine Grundreinigung, Müll und/oder starke Verschmutzungen
  • Brandlöcher in Sitzen oder Innenverkleidungen; alle Beschädigungen, deren Beseitigung nur durch eine Reparatur durchzuführen ist
  • Fehlende Innenraumverkleidungen, Kopfstützen, Sitze
  • Beschädigung von Sicherheitsgurten oder Sicherheitsschlössern
  • Schimmel oder anormale Geruchsentwicklung
  • Risse oder Ablösungen von Tür­ und Klappendichtungen
  • Beschädigungen an Funktions- und Anbauteilen, die die Funktionsfähigkeit einschränken
  • Bohrlöcher im Sichtfeld des Fahrzeugnutzers bzw. der Fahrzeuginsassen
  • Risse, Beschädigungen am Dachhimmel oder an Bodenbelägen (keine Fußmatten)
  • Beschädigung an Fahrzeugteilen durch Fremdeinwirkung (z. B. Tierkratz­/bissspuren)
  • Bohrlöcher im Sichtfeld des Fahrzeugnutzers bzw. der Verkleidungsteile, die stark zerkratzt sind, Brüche oder Verformungen aufweisen
  • Beklebungen der Innenraumverkleidung

An- und Aufbauten sowie Laderaum - Bewertungskriterien

Nutzungsbedingte Kratzer Laderaumboden

Nutzungsbedingter Abrieb und Kratzer

Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Nutzungsbedingter Abrieb und/oder Kratzer durch gewissenhaften, bestimmungsgemäßen Gebrauch (z. B. an Bodenbelägen)
  • Schrammen, Kratzer und/oder leichte Verformungen ohne Beeinträchtigung der Funktion
  • Leichte Dellen oder Beulen in Laderaumwänden/ Trennwänden mit einem Durchmesser von maximal 40 mm
  • Funktionsfähigkeit von Fenstern, Türen, Einbauten o. Ä. gewährleistet
  • Keine Fehlteile (z. B. Laderaumverkleidungen)
  • Durch bestimmungsgemäßen Transport vorliegende leichte Geruchsentwicklung

Bruch der Verkleidung X

Deformation > 100 cm² am  Radkasten X

Nicht Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Nicht mehr in den Ursprungszustand zurückzuversetzende Veränderungen (z. B. Bohrlöcher an Karroserieteilen, die nicht verschlossen sind)
  • Nicht entfernte Zusatzausstattungen, die nicht Teil des Lieferumfanges sind Bohrlöcher, die nicht versiegelt worden sind (z. B. durch Demontage von Sortiersystemen)
  • Brüche, Löcher, Risse, starke Abschürfungen
  • Verformung an tragenden Bauteilen (z. B. an Radkästen auf einer Fläche von mehr als 100 cm²)
  • Verformungen aufgrund von unsachgemäßen Transport/ Be- und Entladetätigkeiten (z. B. keine Ladungssicherung durchgeführt)
  • Flecken und/oder Materialen (z. B. Farbe, Beton, o. Ä.)
  • Rostbildung

Motorraum - Bewertungskriterien

Normale Verschmutzungen

Normale Gebrauchsspuren

Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Normale laufleistungsbedingte Verschmutzungen/ Gebrauchsspuren

Dämmmatte beschädigt X

Beschädigung durch Nagetiere X

Nicht Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Abdeckung (z. B. Motor­ oder Batterieabdeckung) fehlen oder sind beschädigt
  • Beschädigte Dämmmatte
  • Beschädigung an Fahrzeugteilen durch Nagetiere

Unterboden - Bewertungskriterien

Leichte Kratzer an der Unterbodenverkleidung

Normale Gebrauchsspuren

Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Leichte Kratzer und/oder Abschürfungen an der Unterbodenverkleidung
  • Normale Gebrauchsspuren (z. B. leichte Verschmutzungen und Ablagerungen, Flugrost z. B. am Querlenker)
  • Rost an der ersten Schicht (Außenhaut) von Teilen der Abgasanlage
  • Keine Undichtigkeiten

Beschädigung  der Unterbodenverkleidung X

Schweller eingedrückt X

Nicht Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Brüche, starke Kratzer, Deformationen, fehlende oder lose Teile der Unterbodenverkleidung
  • Beschädigte Schweller
  • Defekte Abschirmbleche (z. B. gebrochene oder gerissene Hitzeschutzbleche)
  • Sehr starke Verschmutzungen und Ablagerungen
  • Durchrostung von Teilen der Abgasanlage
  • Undichtigkeiten infolge Durchrostung und/oder Rissen

Antriebsstrang - Bewertungskriterien

Ölfeuchtigkeiten

Bremsscheibe in Ordnung

Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Normaler Verschleiß ohne Beeinträchtigung zusätzlicher Faktoren (Mängel, die bei der HU akzeptiert werden)
  • Leichte Ölfeuchtigkeiten der Aggregate ohne Tropfenbildung
  • Verschleiß der Bremsanlage liegt oberhalb der hersteller­ und modellabhängigen Grenzen

Ölundichtigkeiten X

Bremsscheibe verschlissen X

Nicht Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Tropfenbildung und/oder Flüssigkeitsverlust (z. B. Undichtigkeiten am Motor)
  • Defekte Antriebswellenmanschetten
  • Defekte Fahrwerksteile (z. B. gebrochene Federn)
  • Ungewöhnliche Geräusche im Bereich von Motor, Getriebe, Turbolader, Fahrwerk
  • Defekte oder Schäden an Motor, Getriebe, Turbolader, Fahrwerk
  • Übermäßiger Verschleiß der Bremsanlage (z. B. Unterschreitung der hersteller- und modellabhängigen Verschleißgrenzen, Riefenbildung > 0,3 mm Tiefe, Rissbildung der Bremsscheibe)
  • Nachträgliche Um- und Ausbauten (z. B. Sportfahrwerke, Chiptuning)
  • Unsachgemäße Reparaturen oder Einbauten

Wartung sowie HU/AU - Bewertungskriterien

Service durchgeführt

Service > 1.000 km

Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Durchgeführte Wartungsarbeiten (Inspektionen sowie HU/AU Prüfungen) gemäß Serviceheft/Inspektionsvorgaben in einem von Fleetrate zugewiesenen Service Betrieb
  • Inspektion im Rückgabemonat nicht fällig und Inspek­tion erst nach Kilometerintervall > 1.000 km fällig
  • Verschleiß ohne Beeinträchtigung der Verkehrs­ und Betriebssicherheit

Service < 1.000 km/fällig X

Fehlermeldung Bordelektronik X

Nicht Akzeptierter Gebrauchszustand

  • Fälliger Ölservice sowie fällige Wartungen (Inspektionen) lt. Serviceheft oder Wartungsintervallanzeige
  • Inspektion im Rückgabemonat fällig oder Inspektion nach Kilometerintervall
  • Überschreitung der Fälligkeit von HU/AU zum Rückgabetermin
  • Beeinträchtigung der Funktionstüchtigkeit von Ausstattungsmerkmalen (z. B. Funktion der Klimaanlage)
  • Verschleiß und/oder Beschädigungen, die bei der HU als Mangel gelten
  • Fehlermeldungen der Bordelektronik

Denk dran: Wartungs- und Verschleißarbeiten sowie die Hauptuntersuchungen führen wir auf unsere Kosten durch. Eins ist aber wichtig: Teil uns bitte alle Auffälligkeiten am Fahrzeug unverzüglich mit. So können wir Deinen Transporter schnellstmöglich wieder in Stand setzten.

Deine Checkliste zur Fahrzeugrückgabe:

Bitte vergiss nicht uns das Fahrzeug vollgetankt wieder zurück zu geben.

Achte bitte außerdem darauf, dass folgendes Zubehör im und am Fahrzeug verbleibt:

  • Radkappen
  • Serviceheft Bordbuch
  • Schlüssel
  • Gepäckraumabdeckung
  • SD Karte für das Navigationsgerät
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Reserverad oder Kompressor und Reifenfüllmittel
  • Bordwerkzeug
  • Anhängerkupplung mit Schlüssel
  • Ausgebaute Sitze und Sitzbänke
  • Verbandskasten/Warndreieck/Warnwesten
  • Mitgelieferte lose Teile (z. B. Fußmatten)
  • Mitgelieferte Ladungssicherungselemente sowie Regaleinbauten

Du hast Fragen? 
Wir haben Antworten!

Du hast weitere Fragen zum Leistungsangebot oder der Abwicklung? Schaue gerne in unsere FAQs oder nimm direkten persönlichen Kontakt zu uns auf.